• Opernbesuch

  • Abschlussfahrt 10a und 10b

  • 1
  • 2

Abschlussfahrt 10a und 10b

Abschlussfahrt der Klassen 10a und 10b nach Berlin

12.11.2018 – es ist 6 Uhr…los geht’s nach Berlin! Zwischen Aufregung und Vorfreude hin- und hergerissen taumeln wir im Halbschlaf in den Bus, der schon vor der Schule auf uns wartet. Nach einer sechstündigen, teils auch anstrengenden Fahrt sind wir in der Hauptstadt! Es folgt ein kurzer Zwischenstopp in unserer Unterkunft, dem a&o Hostel, bevor wir zurück im Bus eine zweistündige Stadtrundfahrt unternehmen. Vorbei an einigen Wahrzeichen wie dem Fernsehturm, dem Berliner Dom, dem Brandenburger Tor sowie dem Reichstag bekamen wir einen ersten Eindruck der 3 Millionen Metropole. Nach einer kleinen Stärkung am Potsdamer Platz ging es zu Fuß zum Reichstag, wo wir einen kurzen Vortrag über den Deutschen Bundestag und deren Abgeordnete verfolgten. Anschließend durften wir die berühmte Kuppel besichtigen und nächtliche Ausblicke über die Hauptstadt genießen. Nach diesem langen Tag sind wir dann zu Fuß zurück zum Hostel gegangen, wobei wir unterwegs einige zusätzliche Eindrücke von Berlin sammeln durften.

Nach einer ziemlich kurzen Nacht und einem guten Frühstück fuhren wir zum Alexanderplatz, wo wir ca. zwei Stunden für eine Shoppingtour Zeit hatten. Der Mega-Store einer britischen Billigkette war besonders bei den preisbewussten Modeliebhaberinnen äußerst beliebt. Später besuchten wir das Berlin Dungeon, ein Gruselkabinett. Während dieser eineinhalbstündigen zuschauerbezogenen Show bekamen wir einen Eindruck des mittelalterlichen Berlins. Danach hatten wir eine Führung durch das ehemalige Stasi-Gefängnis in Höhenschönhausen. In drei Kleingruppen erzählten uns Zeitzeugen sehr beeindruckend ihre Erlebnisse aus dieser Einrichtung. Nun hieß es sich chic machen – denn wir hatten am Abend Tickets für das Musical „Tanz der Vampire“. Die Aufführung war überwältigend, fast drei Stunden Gesang und Tanz – alles live! Doch leider war nach der Vorstellung unser Busfahrer nicht am vereinbarten Treffpunkt, und so mussten wir uns durchs nächtliche Berlin mit der S-Bahn kämpfen – kein Problem für uns Globetrotter! Diesen aufregenden Tag ließen wir gemeinsam in der Skybar unseres Hostes ausklingen.

Der letzte Tag startete erneut mit einem ausgiebigen Frühstück und den Abreisevorbereitungen. Danach durften wir uns drei Stunden am Kurfürstendamm rund um die Gedächtniskirche und den Breitscheidplatz, wo im Dezember 2016 ein LKW in den Weihnachtsmarkt gefahren war, frei bewegen. Um 13 Uhr hieß es „Tschüss, Berlin!“ und wir traten die Heimreise an. Die eindrucksvolle Abschlussfahrt schweißte uns alle enger zusammen und förderte eine bessere Klassengemeinschaft. Nicht zuletzt möchten wir natürlich auch unseren Lehrern Frau Münch und Herrn Bauernfeind sowie Frau Kunz und Herrn Nidernhuber für dieses unvergessliche Erlebnis danken. 

Angelina Dechand, Anna Baldini, Marko Vihovanec, 10b - unter Mithilfe von Frau Münch

Abschlussfahrt10ab 3 11819Abschlussfahrt10ab 2 1819

Drucken E-Mail

Projekte

  • Normal
  • Titel
  • Datum
  • Zufall
  • Das EU-Programm eTwinning verbindet Schulen sowie vorschulische Einrichtungen in Europa.
    weiterlesen
  •          Ab diesem Schuljahr habt ihr die
    weiterlesen
  • Wir sind MINT 21 - Schule. Dieses Projekt bietet in Wahlfächern
    weiterlesen
  • Die Albert-Schweitzer-Realschule ist eine Schule, an der viele Nationen, Religionen,
    weiterlesen
  • Ziel ist es, die Medienkompetenz von Schülerinnen und Schülern zwischen
    weiterlesen
  • Freiwilliges Engagement ein Schuljahr lang ausprobieren, das können Schülerinnen und
    weiterlesen
  • ... beispielsweise Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete oder Posaune nach Wahl erlernen
    weiterlesen
  • Unsere Seite befindet sich im Neuaufbau. Bitte haben Sie Verständnis!!!
    weiterlesen