• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Cinéfête

Cherchez La Femme

(Voll Verschleiert)

So der Titel des Films, den wir uns aus dem Angebot der diesjährigen Filmfestwochen „Cinéfête“ ausgesucht haben. 

In der unterhaltsamen und flotten Verwechslungskomödie gerät die Pariser Studentin Leila mit ihrem Bruder Mahmoud aneinander. Nach einem Aufenthalt im Jemen möchte dieser einen konservativen Lebensweg einschlagen und über seine Familie bestimmen. Darunter leidet nicht nur Leila, sondern auch ihr Partner Armand, der ab sofort Besuchsverbot hat. Die Lösung kommt in Form des Schleiers – Armand gibt sich als verhüllte Scheherazade aus und gibt vor, mit Leila Sprachkurse zu machen. Ein guter Plan, jedoch konnte keiner damit rechnen, dass Mahmoud ein Auge auf die mysteriöse schöne Scheherazade wirft und sie sogar zu seiner Frau machen möchte. 

Die im Iran  geborene Französin Sou Abadi, die bei diesem Film Regie geführt hat, versucht mit „Voll verschleiert“ gesellschaftlich schwierige Themen wie Religion, Radikalismus und Geschlechterrollen zu entschärfen, damit mit einem Augenzwinkern besser über alles geredet werden kann. 

Aus unserer Sicht ist ihr dies hervorragend gelungen. Die Schüler der Klassen 9d IIIa und 10c fanden den Film sehr lustig und dennoch so gestaltet, dass an vielen Stellen auch das ein oder andere Verhaltensmuster kritisch hinterfragt werden darf.

In jedem Falle eine Bereicherung für den Französischunterricht. 

(Gabriele Putz, für die Fachschaft Französisch) 

Cinfte

Drucken E-Mail